1.) Bestandsaufnahme

Der Freistaat Bayern strebt mit dem neuen Förderprogramm einen schrittweisen Ausbau von hochleistungsfähigen Breitbandnetzen in Erschließungsgebieten mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s im Download und mindestens 2 Mbit/s im Upload (Netze der nächsten Generation, NGA-Netze) an.

Die Stadt Grafing will den Breitbandausbau schnellstmöglich vorantreiben. Hierzu sind gemäß der Förderrichtlinie 9 verschiedene Verfahrensschritte sukzessiv abzuarbeiten. Der erste Schritt in diesem Förderprogramm ist eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Breitband-Versorgung im Gemeindegebiet.. Hierzu wird die aktuelle IST-Versorgungssituation auf einer Karte dargestellt.

Downloads:


2.) Markterkundung - Bekanntmachung

Die Stadt Grafing bittet die Netzbetreiber nun im Rahmen der Markterkundung um Stellungnahme zu deren eigenwirtschaftlichen Ausbauplänen, zur dokumentierten Ist-Versorgung und zu aktuellen Infrastrukturen, die noch nicht im Infrastrukturatlas der BNetzA eingestellt sind. Den Anbietern wird eine mehrwöchige Äußerungsfrist gewährt, in der sie die Gemeinde über den Stand der Planungen informieren sollen.

Die Markterkundung wird in den nachfolgenden Dokumenten zum Download bereitgestellt.

Downloads:


3.) Markterkundung - Ergebnis

Die Stadt Grafing hat im Rahmen des Bayerischen Breitbandförderprogrammes nach Nr. 4.3 ff. BbR vom 25.09.2014 bis zum 07.11.2014 die Markterkundung durchgeführt. Das Ergebnis der Markterkundung wird in dem nachfolgenden Dokumenten zum Download bereitgestellt.

Downloads:

VDSL Vectoring mit 100 MBit/s in Grafing ab 2017 verfügbar

Im Rahmen des Markterkundungsverfahrens in der Stadt Grafing ist eine Ankündigung zum eigenwirtschaftlichen Ausbau durch die Deutsche Telekom eingegangen. Große Teile des Stadtgebietes werden dabei bis 2017 mit modernster VDSL Vectoring Technologie ausgestattet. Dieser Eigenausbau erfolgt dabei ohne finanzielle Beteiligung der Stadt. Über die DSL Vectoring können Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s realisiert werden. Für die verbleibenden Teile des Stadtgebietes, die nicht von diesem Eigenausbau profitieren, wird im Rahmen des nun anstehenden Ausschreibungsprozesses eine entsprechende Lösung gesucht. Auch hier kann von einem Realisierungszeitraum bis 2016 ausgegangen werden.

In der Stadtratssitzung am 13.01.2015 wird das Ergebnis des Markerkundungsverfahrens vorgestellt und das weitere Vorgehen beschlossen.


4.) Auswahlverfahren - Bekanntmachung

Auswahlverfahren – einstufig – zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern Breitbandrichtlinie - BbR) Bekanntmachung gemäß Nr. 5.1 Satz 5 BbR

Neustart des Auswahlverfahrens
um beim Auswahlverfahren mehr Angebote zu erhalten wurde die Upload Rate im neuen Verfahren von 40 MBit auf 10 Mbit abgesenkt.
Aufgrund dieser Änderung wird das bestehende Auswahlverfahren am 29.01.2015 um 12:00 Uhr abgebrochen und mit neuen Dokumenten wieder gestartet um Chancengleichheit im Verfahren zu gewährleisten.

Hinweis zum Ablauf und Ausgestaltung des Auswahlverfahrens
Trotz des erheblichen Eigenausbaus durch die Deutsche Telekom in der Stadt Grafing verbleiben in den Randlagen noch Versorgungslücken. Diese werden sukzessiv in das Breitband Ausschreibungsverfahren gebracht.
Speziell im Gebiet Dichau / Neudichau sind für das Jahr 2015 noch Tiefbauarbeiten / Kanalbauarbeiten geplant. Um die Synergien zur Mitverlegung von Leerohren hier optimal nutzen zu können werden diese Gebiete sofort und kurzfristig in das Ausschreibungsverfahren gebracht.
Die Auswahlverfahren für die übrigen Gebiete werden im Anschluss daran durchgeführt, wobei auch hier die Synergien zur Mitverlegung von Leerohren im Rahmen von Baumaßnahmen genutzt werden.

Hinweis zu Leerrohren
Im Rahmen der im Ausschreibungsverfahren erwähnten Kanalbaumaßnahmen im Erschließungsgebiet sind bedingt durch den Baufortschritt bereits abschnittsweise im Bereich ST2040 - Dichau Leerrohre verlegt worden. Diese Lerrrohre stehen dem Breitbandanbietern zur Nutzung zur Verfügung.
Nähere Auskünfte hierzu werden auf Anfrage durch die Gemeinde erteilt.

Verlängerung der Frist für Angebotsabgabe
Die Angebotsfrist zur Ausschreibung Breitbandausbau der Stadt Grafing / Bereich Dichau verschiebt sich aus technischen Gründen auf Freitag, 10.04.2015 / 09:00 Uhr.

Downloads


5.) Auswahlverfahren Ergebnis

Bekanntmachung der vorgesehenen Auswahlentscheidung für einen Netzbetreiber für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-Netzes in den von der Gemeinde Grafing b. München definierten Erschließungsgebieten im Rahmen der Richtlinien zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen in Gewerbe- und Kumulationsgebieten in Bayern (BbR).

Downloads


6.) Zuwendungsbescheid

Der Gemeinde wurde von der Regierung von Oberbayern am 18.06.2015 die Zustimmung zum sofortigen Maßnahmenbeginn erteilt.


7.) Kooperationsvertrag

Der Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau der Stadt Grafing entspricht in den relevanten Vertragsgrundlagen dem abgestimmten Mustervertrag bzw. wurde zur Stellungnahme der Bundesnetzagentur vorgelegt (vgl. Nr. 5.8 BbR).


Glasfaseranschlüsse für Dichau und Neudichau

Im Rahmen der derzeit laufenden Sanierungsmaßnahmen des Kanalnetzes, hat die Stadt Grafing die Gelegenheit genutzt, die Internetversorgung in den Ortsteilen Dichau und Neudichau im Rahmen des bayerischen Breitbandförderprogramms auszuschreiben. Gefordert waren dabei Bandbreiten von mindestens 100 MBit/s im gesamten Ortsgebiet und somit der Neubau eines reinen Glasfasernetzes in den betroffenen Ortsteilen.

In diesem Verfahren hat die Deutsche Telekom das wirtschaftlichste Angebot zur Errichtung eines Glasfasernetzes abgegeben und wurde zum Netzausbau durch die Stadt Grafing beauftragt. Im Rahmen dieses geförderten Ausbaus wird das notwendige Glasfasernetz jetzt bis zur jeweiligen Grundstücksgrenze errichtet.

Im nächsten Schritt geht es nun um die einzelnen Hausanschlüsse sowie die darauf aufbauenden Internet-Dienste. Hierzu einige Anmerkungen vorweg:

1) Der Anschluss eines Gebäudes geschieht auf rein freiwilliger und privater Basis und ist nicht Gegenstand des geförderten Ausbaus durch die Stadt Grafing.

2) Es besteht keinerlei Nutzungs- oder Anschlusspflicht

Besteht jetzt aber der Wunsch, ein Gebäude an das Glasfasernetz anzuschließen, um darüber später Internet-Dienste mit bis zu 200 MBit/s zu nutzen so finden Sie hier zunächst einige grundsätzliche Informationen zum Glasfaser-Anschluss.

Download: Bauherren-Flyer FTTH-Online

Zur konkreten Umsetzung sind jetzt die nachfolgenden Schritte notwendig:

Als Grundvoraussetzung der Hausanschlussvertrag zur Verlegung der Glasfaser in das einzelne Haus, dies erfolgt auf Basis von 3 Formularen, die jeweils vom Grundstückseigentümer auszufüllen sind.

1) Nutzungsvereinbarung für lichtwellenleiterbasierende Grundstücks- und Gebäudenetze – Dieses erlaubt der Deutschen Telekom erst die Verlegung eines Glasfasernetzes auf einem Privat-Grundstück und bildet die Basis für den Anschluss des einzelnen Gebäudes.

Download: Nutzungsvereinbarung

2) Auftrag zur Herstellung eines Telekommunikationsnetzes an die Telekom Deutschland GmbH – Dieses ist die konkrete und auch kostenpflichtige Beauftragung (Pauschalpreis 399,95 € brutto) zur Verlegung des Glasfasernetzes von der Grundstücksgrenze bis zu einem Übergabepunkt innerhalb des Gebäudes.

Download: Herstellung des Telekommunikationsnetzes

3) SEPA Lastschriftmandat zur Verrechnung der Anschlusskosten auf dem Grundstück gemäß dem obigen Ausbauauftrag.

Download: Lastschriftmandat NVGG

Im nächsten Schritt folgt nun die Wahl des gewünschten Internetanschlusses, hier können Sie zwischen Bandbreiten von 50, 100 und 200 Mbit/s wählen. (Tarife MagentaZuhause M, L und XL). Wichtig zu wissen ist hierbei, dass im Gegensatz zu allen DSL basierenden Diensten bei Glasfaseranschlüssen die jeweiligen Bandbreiten garantiert sind.

Um die verfügbaren Internet-Dienste zügig nutzen zu können, bieten wir die Möglichkeit einen Vorvertrag für den gewünschten Internet-Tarif abzuschließen. Die offizielle Beauftragung, die dann auch mit einem garantierten Bereitstellungstermin verbunden ist, kann erst nach der Fertigstellung aller Baumaßnahmen erfolgen.

 

Anbei finden Sie einen Flyer über mögliche Produkte der Deutschen Telekom:

Download: Produkteübersicht der Deutschen Telekom

 

_______________________________________________________________________________________________________

Vergangene Veranstaltungen:

Informationsabend Dichau

Zur Information aller Bürgerinnen und Bürger in Dichau und Neudichau findet am Montag, den 20.07.2015 um 19:00 im Gasthof Aschauer in Straußdorf ein Informationsabend statt. Hier werden Sie über die Hintergründe und den weiteren Ablauf des Projektes informiert.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Das Team der Deutschen Telekom und des Ingenieurbüros Ledermann


Kontakt

Anprechpartner Planungsbüro:

Ingenieurbüro Ledermann
Untere Hauptstraße 56
85354 Freising
Tel: 08161 / 4050310
Fax: 08161 / 4050319

info@sv-ledermann.de
http://sv-ledermann.de
Google+

Ingenieurbüro Ledermann